Bei der Hoorn

Um weiter mit Joseph Conrad zu reden, wird Kap Hoorn in der Seefahrersprache der Titel vorenthalten, so wie das andere Kap, einfach nur „Kap“ genannt wird (Kap der guten Hoffnung). Mein Großvater war um die Jahreswende 1922/23 in dieser Weltgegend als Leichtmatrose auf der Viermast-Bark Nal unterwegs. Auf 4 Schreibmaschinenseiten beschreibt er 1966 in englischer Sprache einem Segelschiffs-Interessierten Amerikaner diese letzte Fahrt des Schiffes. Ich gebe dies hier in eigenen Worten, dem Manuskript meines Großvaters folgend, wieder.

Weiterlesen

Die See

„Zur See gehen“ so hieß es früher, viele waren „auf See geblieben“. Mit 16 Schiffsjunge, mit 18 Leichtmatrose, Vollmatrose, die Fahrenszeit… bis einige dann zur Seefahrtschule gingen und ihr Kapitänspatent gemacht haben. Doch was hat die Jungs da draußen „auf See“ eigentlich erwartet, an Bord der Segelschiffe oder auch dann auf den Dampfern. Für eine Landratte schwer nachzuvollziehen. Einige Zitate von Joseph Conrad, der erst Schriftsteller wurde, nachdem er sein halbes Leben zur See gefahren war.

Weiterlesen

Eine kulturphilosophische Betrachtung

Der Titel ist zu hoch gegriffen, das sei gleich vorab gesagt. Es wäre meiner Ansicht nach Zeit für eine kritische kultur- oder gesellschaftsgeschichtliche Betrachtung. Die Anzeichen einer Krise unserer Gesellschaft verdichten sich. Einer Krise der westlichen, einstmals europäischen Kultur, deren Bewohner in die Welt ausgeschwärmt sind, um sie sich mit einer beispiellosen Arroganz, die bis heute andauert, untertan zu machen. Diese Gesellschaft glaubt nach wie vor überall im Recht zu sein und sie hielt sich für immun…

Weiterlesen

Merken wir noch was?

Die Einschläge kommen näher und wir loben und preisen unsere Bequemlichkeit, wollen Spaß haben, der auf Kosten der Natur geht. Klare wissenschaftlich erwiesene Sachverhalte werden ignoriert oder gar verneint „Unter den Verkehrsträgern ist die Straße der Klimasünder Nummer Eins“. In der EU kommen von Pkws und Motorrädern ca. zwei Drittel von einem Viertel der gesamten Emissionen, für die der Straßenverkehr verantwortlich ist. Quantité négligable?

Weiterlesen

Zwei Gedichte

Zwei Gedichte, die auch im Zusammenhang mit meinem vorherigen Eintrag stehen. Das eine von Nietsche beschreibt die Einsamkeit des Menschen in der Welt, die ein Tor darstellt zu tausend Wüsten, so kalt… die Entfremdung, trotz aller Weltverfügbarmachung. Das andere Gedicht von Rielke bringt einerseits die Sorge um das eigene Selbst zum Ausdruck, doch wertet es die Momente der Resonanz, des Zusammenklangs mit einem anderen Menschen letztlich höher…

Weiterlesen

Sinn oder Unsinn von Ultracycling?

Diese absurde Frage stelle ich mir tatsächlich, auch wenn es jedem einzelnen überlassen bleibt auf seiner eigenen Suche nach Glück, die Mittel zu wählen, die ihm/ihr angemessen erscheinen. Schauen wir in unsere Welt, so ist Ultracycling und generell Extremsport immer weiter verbreitet, eine weitere Ausprägung des „Schneller – Höher – Weiter“, das zunächst v.a. im Berufsleben und in den Unternehmen zu finden war, nun können wir auch persönlich, im privaten Leben schon nicht mehr anders? Von einem Burnout in den nächsten?

Weiterlesen

Emily Chappell: Where there’s a Will

Im November 2019 kam Emily Chappell’s Buch „Where theres a Will“ über die Ultra Long Distance Cycling Szene heraus mit ihrer ganz persönlichen Geschichte zum Transcontinental Race und zu Mike Hall. Ich gebe in diesem Beitrag ein wenig das Buch wieder, mit einem Fokus auf den philosophischen Aspekten des Ultra Long Distance Cyclings, was macht es mit dem Menschen auf dem Rad, wenn man tage- und nächtelang nur noch fährt. Gedanken von der Straße…

Weiterlesen

Jamaican Deejay Style Music

Ab Ende der 50er Jahre wurde auf Jamaica das sog. toasting erfunden, ein Sprechgesang auf einen Rhythmus, der wohl auf eine alte afrikanische Tradition zurückgeht. Daraus entwickelte sich in den USA später der HipHop und Rap. Ich komme immer wieder auf diese „alte“ Musik zurück und habe hier im Blog auch bereits einige Beispiele dazu gepostet.

Weiterlesen